ALTERNATIVE ENERGIE

Blattwinkelsteuerung für Windturbinen

Ein Blattwinkelsteuerungssystem für Windturbinen kann in einem Windenergieerzeugungssystem den Anstellwinkel von Rotorblättern auf der Grundlage von Echtzeit-Windgeschwindigkeiten ändern, um die Ausgabeleistung anzupassen, einen höheren Wirkungsgrad bei der Windenergienutzung zu erzielen und die Rotorblätter zu schützen. Wenn die Windgeschwindigkeit niedriger als die Nenngeschwindigkeit ist, bleibt der Anstellwinkel in der Nähe von 0° (höchster Leistungspunkt). Dies ähnelt einem Generator mit festem Anstellwinkel, der eine Ausgangsleistung erzeugt, die sich entsprechend der Windgeschwindigkeit ändert. Ist die Windgeschwindigkeit dagegen höher als die Nenngeschwindigkeit, dann ändert die Blattwinkelsteuerung den Anstellwinkel so, dass die Ausgangsleistung des Generators innerhalb des zulässigen Bereichs bleibt.

Mehr

Typischerweise sind Blattwinkelsteuerungssysteme für Windturbinen mit einem Controller, Steuermechanismen für den Anstellwinkel, einer Reservestromversorgung und einem Feedback-Modul ausgestattet, das die Ausgangsleistung des Generators überwacht. Als Controller für Blattwinkelsteuerungssysteme werden oft Hochleistungs-MCUs oder DSCs verwendet. Diese geben Anweisungen an die Anstellwinkel-Steuermechanismen auf der Grundlage von Echtzeit-Windgeschwindigkeit, voreingestellter Nennleistung, Anstellwinkeldaten und dem Ausgangsleistungssignal des Generators. Anstellwinkel-Steuermechanismen bestehen normalerweise aus Drehwinkelgebern, Gatetreibern, IGBT-Modulen und Servomotoren. Jedes Rotorblatt verwendet einen getrennten Steuermechanismus, so dass insgesamt drei Mechanismen benötigt werden. Nachdem die Anweisungen des Controllers empfangen wurden, treiben die Gatetreiber und IGBT-Module dieser Mechanismen die verbundenen Motoren so an, dass der Anstellwinkel geändert wird. Dabei senden die Drehwinkelgeber gleichzeitig Echtzeitinformationen zum aktuellen Anstellwinkel an den Controller zurück. Das Feedback-Modul besteht aus einem Spannungs- und einem Stromsensor, die Spannungs- und Stromstärkesignale vom Generator erfassen und an den Controller senden. Um die Rotorblätter im Notfall in die Bremsposition fahren zu können, wird eine Reservestromversorgung benötigt. Diese kann über Batterien, Ultrakondensatoren oder sogar über eine Hybridlösung implementiert werden, welche die Vorteile dieser beiden Optionen vereinigt.

Weniger

Bewegen Sie die Maus über die Diagramme, um für diese Lösung empfohlene Produkte anzuzeigen:

Hochleistungsprozessor oder Digitalsignal-Controller mit PWM

LPC1768
LPC1768
NXP SEMICONDUCTORS
STM32F107VC
STM32F107VC
STMICROELECTRONICS
Klicken Sie hier für eine vollständige Teileliste

Hochgeschwindigkeits-Digitalisolator oder Fotokoppler mit hoher Isolationsspannung

ADUM1200ARZ
ADUM1200ARZ
ANALOG DEVICES
ISO7240MDW
ISO7240MDW
TEXAS INSTRUMENTS
Klicken Sie hier für eine vollständige Teileliste

Stromtransformator oder Hall-Effekt-Stromwandler

CSLA2CD
CSLA2CD
HONEYWELL S&C

Klicken Sie hier für eine vollständige Teileliste

ADU
Analog-Digital-Umsetzer
42334040
ADS8320E/250
TEXAS INSTRUMENTS
AD7680ARMZ
AD7680ARMZ
ANALOG DEVICES
LTC1605CN#PBF
LTC1605CN#PBF
LINEAR TECHNOLOGY
Klicken Sie hier für eine vollständige Teileliste

Verstärker zum Aufbau einer Signalaufbereitungsschaltung.

AD8622
AD8622
ANALOG DEVICES
MCP6022-E/ST
MCP6022-E/ST
MICROCHIP
Klicken Sie hier für eine vollständige Teileliste

Es ist ein Gerät zur Messung der Windgeschwindigkeit.
Klicken Sie hier für eine vollständige Teileliste

Dazu gehören Batterien, Ultrakondensatoren oder sogar eine Hybridlösung, welche die Vorteile dieser beiden Optionen vereinigt.
Klicken Sie hier für eine vollständige Teileliste

3884429ADISUSBZ - KIT, EVAL, ISENSOR, PC-USB
ANALOG DEVICES

Das ADISUSB ist ein PC-USB-Evaluierungssystem, das für grundlegende Demonstrationen vieler iSensor® Produkte mit SPI-Ausgang geeignet ist.
1748505EVAL-ADXL345Z-DB
ANALOG DEVICES
Der ADXL345 ist ein kleiner, dünner Dreiachsen-Beschleunigungsmesser mit geringem Energiebedarf, der hochauflösende (13-Bit) Messungen bei bis zu ±16 g ermöglicht.
1288348EVAL-ADXL345Z-M
ANALOG DEVICES

Das iMEMS® ADXL345 Evaluierungssystem für Trägheitssensoren ist ein komplettes System zur schnellen und einfachen Konfiguration, Evaluierung und Analyse der Leistungsmerkmale und integrierten Funktionen des digitalen 3-Achs-Beschleunigungsmessers ADXL345 mit extrem niedriger Leistungsaufnahme.
PIC18F26J50 EVK
PIC18F26J50 EVK
Embest
Die auf dem Microchip PIC18F26J50-EVK basierende Platine ist für das problemlose Auswerten der Flowcode-Programmiersprache konzipiert und umfasst mehrere Sensoren-Peripheriegeräte, während Benutzer über die Software-Probeversion schnell und einfach CAN/LIN- und Motorsteuerungsbibliotheken zu ihrem Code hinzufügen können.
XL_STAR
XL_STAR
NXP
Das XL_Star S08 ist eine kostengünstige 8-Bit-Entwicklungsplatine mit Batterieaufladung, Beschleunigungsmesser und Fehlerbehandlung. Die Platine basiert auf dem NXP S08 MCU und bietet darüber hinaus leicht zugängliche GPIO-Stecker.
CircuitCo
CircuitCo
BeagleBone
BeagleBone ist eine leistungsfähige Bare Bones Entwicklungsplatine auf der Basis eines TI AM3359 ARM Cortex-A8-Prozessors. Im Lieferumfang enthaltene Tochterplatinen (Capes) machen das BeagleBoard äußerst flexibel und für eine Reihe von Anwendungen geeignet, einschließlich CAN 2 A & B-Kommunikation.
NXPMikrocontrollerReaktivierung aus dem Ruhezustand mittels CANActivity InterruptLPC1700 SerieKlicken Sie hier
NXPMikrocontrollerDSP-Bibliothek für LPC1700 und LPC1300LPC1700 SerieKlicken Sie hier
NXPMikrocontrollerIEC 60601-1-8 akustischer Warnsignalgeber mittels LPC1700 LPC1700 SerieKlicken Sie hier
NXPMikrocontrollerLPC1700 Ethernet MII Management (MDIO) per Software LPC1700 SerieKlicken Sie hier
NXPMikrocontrollerAutomatische RTC-Hardwarekalibrierung mittels LPC1700 LPC1700 SerieKlicken Sie hier
NXPMikrocontrollerLPC1700 sekundärer USB-Bootloader LPC1700 SerieKlicken Sie hier
NXPMikrocontrollerLPC1700 timergetriggerter Datentransfer von Speicher zu GPIO LPC1700 SerieKlicken Sie hier
NXPMikrocontrollerPortierung uIP1.0 zu LPC1700 LPC1700 SerieKlicken Sie hier
NXPMikrocontrollerVerwendung des Code-Leseschutzes beim LPC1700LPC1700 SerieKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUUSB DFU-Protokoll im STM32™ Bootloader AN3156STM32F10XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUUSART-Protokoll im STM32™ Bootloader    AN3155STM32F10XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUCAN-Protokoll im STM32™ BootloaderAN3154STM32F10XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUSTM32™’s ADU-Modi und ihre AnwendungenAN3116STM32F10XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUFIFO-Emulation der Kommunikationsperipherie mit DMA und DMA-Timeout bei STM32F10x Microcontrollern     AN3109STM32F10XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUUmgang mit dem Driver Enable Signal bei der RS-485 und IO-Link Kommunikation mit dem STM32™’s USART   AN3070     STM32F10XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUKonfiguration des NicheLite™ TCP/IP Stacks für den STM32F107xx MicrocontrollerAN3000STM32F10XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUSTM8S und STM32™ MCUs: eine einheitliche 8/32-bit Produktlinie zur konsequenten MigrationAN2945   STM32F10XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUOszillator-Entwicklungsleitfaden für ST Microcontroller   AN2867STM32F10XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUSmartcard-Schnittstelle mit STM32F10x Microcontrollern   AN2598STM32F10XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUEEPROM-Emulation in STM32F10x Microcontrollern     AN2594STM32F10XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUEinführung in die STM32F10xxx Hardware-Entwicklung  AN2586STM32F10XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUSTM32F10x anwendungsintegrierte Programmierung mit dem USARTAN2557STM32F10XKlicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS DSCAusführung einer Anwendung im internen Flash-Speicher des TMS320F28xxx DSP (Rev. I)TMS320F28xxxKlicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS DSCEEPROM-Emulation mit TMS320F28xxx DSCsTMS320F28xxxKlicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS DSCCode- und Größenoptimierung bei Stellaris MicrocontrollernKlicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS DSCTaktungsoptionen bei der Stellaris MicrocontrollerfamilieKlicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS DSCLinker-Verfahren für Fortgeschrittene zur einwandfreien und effizienten Speichernutzung Klicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS DSCNutzung des PWM-Ausgangs als Digital-/Analog-Wandler bei einem TMS320F280x (Rev. A) TMS320F280xKlicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS DSCFlash-Programmierlösungen für TMS320F28xxx DSCsKlicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS DSCÜbersicht: Entwicklung einer analogen Schnittstelle mit TM320F28xx/28xxx DSCs (Rev. A) TM320F28xxKlicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS DSCKopieren von Compiler-Teilen vom Flash zum RAM bei TMS320F28xxx DSCsTMS320F28xxxKlicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS DSCQuelle der multiplen ePWM-Unterbrechungszonenereignisse konfigurierenKlicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS DSCTMS320F281x Boot ROM Serial Flash-Programmierung TMS320F281xKlicken Sie hier
HerstellerProdukttypAnwendungshinweistitelAnwendungshinweisnummerArtikelnummerURL
NXPDSCDurch erweiterte 56F8000 DSCs mögliche Vorteile und Anwendungen Klicken Sie hier
NXPMCUColdFire V1 - Anwendungsbericht Klicken Sie hier
NXPDSC56F83xx ermöglicht Hybridanwendungen mit FlashEE EEPROM-Funktionen Klicken Sie hier
NXPDSCDSP5680x Architektur profitiert optimal von den DSP- und MCU-Möglichkeiten Klicken Sie hier
NXPDSCNeuartige DSC-Architektur mit Microcontrollerfunktionen Klicken Sie hier
NXPDSCDurch leistungsfähige Hybridcontroller ermöglichte Anwendungen Klicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS ARMMaximierung der Leistung eines ARM mittels DSPKlicken Sie hier
TEXAS INSTRUMENTS ARMEntwicklungskriterien bei Auswahl eines BS für MPUs auf ARM-BasisKlicken Sie hier
HerstellerProdukttypAnwendungsberichttitelURL
MICROCHIPDSCBedienungsanleitung ECAN/LIN PICtail Plus TochterplatineAC164130dsPIC33Klicken Sie hier
MICROCHIPDSCAb-/Aufwärtswandler PICtail™ Plus Tochterplatine AC164133dsPIC33Klicken Sie hier
MICROCHIPDSCPICtail Plus Tochterplatine für dsPIC33 DM240001 dsPIC33Klicken Sie hier
MICROCHIPDSCEntwicklungsplatine für dsPIC33 DM240002 dsPIC33Klicken Sie hier
MICROCHIPDSCEntwicklungsplatine für dsPIC33 DM330011 dsPIC33Klicken Sie hier
MICROCHIPDSCEntwicklungsplatine für dsPIC33 DM330013dsPIC33Klicken Sie hier
MICROCHIPDSCEntwicklungsplatine für dsPIC33 DM330021 dsPIC33Klicken Sie hier
MICROCHIPDSCEntwicklungsplatine für dsPIC33 DM330022dsPIC33Klicken Sie hier
MICROCHIPDSCEntwicklungsplatine für dsPIC33 DM330023 dsPIC33Klicken Sie hier
MICROCHIPDSCEntwicklungsplatine für dsPIC33 DV164037 dsPIC33Klicken Sie hier
MICROCHIPDSCEntwicklungsplatine für dsPIC33 DV330021 dsPIC33Klicken Sie hier
MICROCHIPDSCEntwicklungsplatine für dsPIC33 MA330019-2 dsPIC33Klicken Sie hier
OLIMEX DSCTMS320-P28016    Entwicklungsplatine   TMS320-P28016 TMS320-P28016Klicken Sie hier
SPECTRUM DIGITAL DSCDSP  Entwicklungssysteme für F2812EZDSP F2812 TMS320F2812Klicken Sie hier
SPECTRUM DIGITAL DSCDSP  Entwicklungssysteme für F28335EZDSP F28335 TMS320F28335Klicken Sie hier
HerstellerProdukttypEvaluierungskits-TitelEVK-ArtikelnummerArtikelnummerURL
AtmelMCUAT91SAM7S 32-bit ARM-MikrocontrollerAT91SAM7SKlicken Sie hier
AtmelMCUEine übersichtliche Studie zur AVR32UC3 MCU: AT32UC3A3256AT32UC3A3256Klicken Sie hier
NXPDSCEine Einführung in die extrem sparsamen 16-bit-Digitalsignalcontroller Klicken Sie hier
HONEYWELL S&CSensorStromsensorKlicken Sie hier
NXPMCUEinführung in ARM Cortex-M3: die LPC175X SerieLPC175XKlicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUSTM32 MCU-FamilieSTM32Klicken Sie hier
STMICROELECTRONICS MCUStudie zur 32-bit Cortex – M3 MCU: STM32F101STM32F101Klicken Sie hier
HerstellerProdukttypSchulungstitelArtikelnummerURL