• en français
  • MEDIZIN

    Kabelverbindungen für die Medizintechnik

    Im medizinischen Sektor gelten strengste Auflagen im Hinblick auf die Sicherheit, Leistung und Zuverlässigkeit. Verbindungselemente und Kabelkonfektionen stellen in dieser Hinsicht keine Ausnahme dar. Hier finden Sie spezielle Produktreihen für Anwendungen in der Medizin. Von Netzfilter-Stromversorgungen bis zu Glasfaserleitungen für die Schlüssellochchirurgie führen wir Lösungen von Lemo, Fischer, Schurter, Schaffner, Belling-Lee und Corcom. Unsere Anschluss-Linecard hält vielen tausend Sterilisationszyklen und aggressiven Umgebungen stand, sorgt dabei zugleich für Sicherheit und schützt die Gesundheit, damit Sie Ihre jeweiligen medizintechnischen Lösungen erfolgreich zum Abschluss bringen können.

     

    Lemo Steckverbinder

    K-Serie - wasserdichte IP68-Ausführung der B-Serie mit Kodierung

    B-Serie - Standardausführung, kodiert

    Die LEMO Steckverbinder-Serie B bietet mit ihrem modularen Design für die meisten Anwendungen eine Lösung. Durch die mechanisch verriegelbare Druck- und Zugbetätigung entsteht eine sichere Verbindung, während die Dichte der Kontakte im Anschlussfeld für eine erhebliche Platzersparnis sorgt. Durch die verschiedenen Kodierungsoptionen wird eine Falschbeschaltung ähnlicher Steckverbinder innerhalb eines Anschlussfeldes verhindert. Zu den Kontaktvarianten gehören NV, Glasfaser, HV und Koax, sodass für alle Eventualitäten Rechnung getragen wird. Hybridausführungen mit beliebigen Kombinationen der o. g. Kontakte sind ebenfalls erhältlich. Durch die Kombination aus unverwüstlicher Bauweise und Präzisionsfertigung wird eine hervorragende Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Qualität erreicht.

    K-Serie - wasserdichte IP68-Ausführung der B-Serie mit Kodierung

    Die LEMO Steckverbinder-Serie K bietet mit ihrem modularen Design für die meisten Anwendungen im Freien eine Lösung. Die sowohl im Stecker als auch in der Buchse integrierte Dichtung ermöglicht eine wasserdichte Verbindung bei Kontaktierung nach IP68.

    Redel® P-Serie

    Bei der Baureihe werden die gleichen sicheren Drück- und Zugverriegelungsmechanismen wie bei den Steckverbindern mit Metallhauben verwendet. Wenn die Trennung der Verbindung von entscheidender Bedeutung ist, z. B. bei medizinischen Geräten, kann die Redel-Baureihe die ideale Lösung bereitstellen. Darüber hinaus wurde die Redel-Baureihe für die Dampfsterilisation vorgesehen.

    Redel XP Serie - Die neue innovative Kabelverbindung von LEMO

    Der Redel® Steckverbinder wird auf dem medizintechnischen Markt, auf dem ununterbrochen nach technischen Verbesserungen geforscht wird, bereits vielfältig eingesetzt. Zu den Voraussetzungen zählen unter Anderem Stoß- und Quetschfestigkeit aufgrund der stark beanspruchenden Arbeitsumgebung in Hospitälern, die Anzahl der Sterilisationszyklen, denen die Geräte standhalten müssen und die erhöhte Kontaktdichte im Zuge technischer Innovationen bei medizintechnischen Geräten sowie in anderen Sektoren.

    S-Serie - Standard-Steckverbinder ohne Kodierung

    Die Originalausführungen ohne Kodierung sind als Koaxial-, Mehrpol- und Hochspannungsausführungen erhältlich.

    Fischer Steckverbinder

    Bei der Entwicklung und Herstellung innovativer elektronischer Steckverbindungen für medizinische Geräte haben sich Unternehmen im Gesundheitswesen seit jeher auf Fischer Steckverbinder verlassen, die für den Einsatz im medizinischen Bereich optimal geeignet sind.

    Tagtäglich verlassen sich Ärzte und deren Patienten auf vertrauenswürdige Produktlösungen von einheitlicher Qualität, für die Fischer Steckverbinder in anspruchsvollsten und kritischen Anwendungsbereichen der Medizin sorgen.

    • Leichte Steckverbinder
    • Anwendungssicherheit
    • Hohe Signaldichte
    • Sterilisierbare Steckverbinder
    • Mit Metall kontaktierbar
    • Abdichtung nach IP68
    • Farbkodierung
    • EMV/HF-Schirmung
    • "Mix-and-Match" Kontakte
    • Glasfaser
    • Koaxial
    • Fluid
    • Gas
    • Hoch- und Niederspannung
    • Hochstrom
    • Nach ISO 13485 zertifiziert

    Core Series

    Schaffner Steckverbinder

    Schaffner, der Marktführer in den Bereichen EMV-Filter Netzqualität, hat seine bewährten IEC-Eingangsfilterserien FN9222 und FN9233 mit einer noch hochwertigeren Filterung weiter ausgebaut, um den neuesten Anforderungen flexibel begegnen zu können.

    Mit identsichen Anschluss-Ausbrüchen und Gehäusekomponenten erzielt die neue FN9244 Serie eine Verbesserung von 8-10 dB bei der Einfügungsdämpfung. Die EMV-Filter sind nach ENEC, UL, CSA und CQC getestet, erfüllen die RoHS- und REACH-Verordnungen und können in Geräten weltweit eingesetzt werden.

    Die FN9244 Serie ist speziell nach medizinischen Standards wie etwa der IEC/EN 60601 für Geräte mit Patientenkontakt oder für andere medizinische Umgebungen entwickelt worden.

    FN 9222

    FN 9233

    FN 9244<



    Schurter Steckverbinder

    • Kompakte Bauform mit optimaler Schirmung
    • Für die Montage in metallbeschichteten Kunststoffgehäusen geeignet
    • Ausführung mit Kondensatoren der Kategorie X1 und X2 (Standardausführung)
    • Universal-Netzfilter für Standardanwendungen
    • Für Standard-Anwendungen und medizinische Umgebungen vorgesehen
    • Nachgewiesene Eignung in Geräten gemäß IEC/EN 60950

    C20F Serie

    Belling Lee Steckverbinder

    3-poliger, gefilterter Geräteeingang, Endgeräteanschlüsse. Für medizinische und zahnmedizinische Anwendungsbereiche.

    Diese gefilterten Eingänge sind für den Einbau in medizinische und zahnmedizinische Geräte vorgesehen, die dem relevanten Abschnitt der UL 544 genügen müssen. Die Kontaktfläche entspricht Normblatt VI der CEE 22 (IEC 320). Sie ist zum Anschluss von Steckverbindern nach Normblatt V geeignet.

    L2135C

    SF2032

    SF2010

    SF2030

    Corcom Steckverbinder

    P-Serie (L-Modelle)

    Charakteristisch für die L-Modelle ist ein leistungsfähiger, medizintechnisch geeigneter Filter, durch den die meisten Digitalgeräte (einschließlich Schaltnetzteile) Level B der EN55022 (sowie Class B der FCC Part 15J) in Bezug auf die übertragenen Emissionsgrenzwerte erfüllen.


    P-Serie

    Quelle: http://www.cor.com/